Persönlich und interaktiv: Die EP:ERFAPlus-Tour 2021

Endlich wieder persönlich, endlich wieder so nah es geht beim Mitglied: Bis zum 28. Oktober 2021 tourt die EP:ERFAPlus 2021 quer durch Deutschland und macht dabei in 13 Städten Halt. In zweitägigen Workshops erhalten die Händler der Verbundgruppe ElectronicPartner neueste Informationen rund um die Marke EP: und wertvolle Tipps zur Team- und Unternehmensführung.

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich zahlreiche EP:Markenhändler aus NRW in Langenfeld.

Die EP:Unternehmer haben auch im zweiten Krisenjahr erfolgreich bewiesen, wo ihre Stärken liegen. Das zeigt sich vor allem in der aktuellen Umsatzentwicklung, die 19 Prozent über Vorjahr liegt. Dementsprechend positiv ist die Stimmung bei den Teilnehmern der ERFAPlus-Tagungen, berichtet Torsten Schimkowiak, Leiter Vertrieb bei ElectronicPartner: „Ich finde es großartig, wie sehr die Händler von diesem Aufeinandertreffen profitieren. Es findet ein regelrechtes Aufatmen statt, das zu angeregten Diskussionen und hochmotiviertem Austausch führt.“


Auf Grundlage der positiven Rückmeldungen aus der letzten ERFA-Reihe 2020 wurde das Format weiterentwickelt. Am ersten Tag präsentieren die jeweiligen Regionalleiter mit Unterstützung weiterer Ansprechpartner aus der Zentrale wichtige Entwicklungen zur Marke EP: – von strategischen Zielen, über aktuelle Sortiments- und Warenthemen bis hin zu Maßnahmen im Online- und Offline-Bereich. Auch die neuesten zentralseitigen Unterstützungen für den Bereich Recruiting, für eine effektive Mitarbeiterfortbildung durch den EP:Campus und für eine nachhaltige Unternehmensausrichtung – Stichwort Go Green – stehen im Fokus. Alle aktuellen Fragen der Händler beantworten die Regionalleiter im direkten Austausch, um herauszufinden, welche Unterstützung gerade jetzt vor Ort benötigt wird. Am Abend gibt es ein gemeinsames Essen, bei dem die Teilnehmer in entspannter Atmosphäre Erfahrungen austauschen und neue Kontakte knüpfen können.


Am zweiten Tag findet ein interaktiver ERFA-Workshop mit geschulten Trainern statt. Die professionellen Unternehmensberater behandeln dabei verschiedene Themenschwerpunkte, die aktuell für die Ausrichtung eines Fachgeschäftes und für die Teamführung relevant sind: Was habe ich als Unternehmer aus der Corona-Pandemie gelernt? Wie finde und binde ich motivierte Auszubildende? Welche Rolle spielen klare Stellenprofile im Unternehmen und ab wann sollte ich die Nachfolgeregelung ins Visier nehmen? „Wir konnten wichtige Themen mit den Mitgliedern diskutieren, die je nach Region individuell weiterverfolgt werden. Uns hat viel positives Feedback aus den Reihen der Händler erreicht und wir freuen uns schon jetzt auf die ERFA-Runden in 2022“, fasst Torsten Schimkowiak zusammen.

Contact