Jürgen Wehr

Jürgen Wehr ist Leiter Event- und Reisemanagement sowie Betriebsratsvorsitzender

„In meinem Job ist kein Tag wie der andere. Was in der Planung vieler Kollegen noch Zukunftsmusik ist, ist für mich und mein Team längst Tagesgeschäft. Zum Beispiel: Die IFA in Berlin ist gerade vorbei, schon arbeiten wir am Auftritt bei der Internationalen Funkausstellung fürs nächste Jahr. Dann sind da natürlich noch unsere eigene Messe in Düsseldorf und viele andere Veranstaltungen, für die weit im Voraus Hallen, Hotels, Restaurants, Partyräume, Künstler, Catering, Flüge usw. gebucht werden müssen. Hinzu kommt die Organisation aller Reisen, die unsere Mitarbeiter über das Jahr im In- und Ausland unternehmen.

Ich liebe es zu planen, Ideen zu entwickeln und diese kreativ in meine Arbeit einfließen zu lassen. Eins meiner persönlichen Highlights bisher war der Live-Auftritt von Status Quo, die wir anlässlich des 75. Geburtstages von ElectronicPartner gebucht hatten.

Ich finde es spannend, innerhalb des Unternehmens für verschiedene Zielgruppen zu arbeiten und mich immer wieder auf unterschiedliche Anlässe einzustellen. Es ist beispielsweise etwas ganz anderes, ob Du für 500 Mitarbeiter einen Weihnachtsmarkt auf dem Firmengelände organisierst oder für 10.000 Händler, Industrievertreter usw. eine dreitägige Messe inklusive Abendveranstaltung, Transfer, Verpflegung und Unterkunft planst.

Seit zwanzig Jahren mache ich das nun und bereits 35 Jahre bin ich bei ElectronicPartner. Sogar meine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann habe ich hier gemacht und seitdem keinen Tag Eintönigkeit erlebt. Zusätzlich konnte ich berufsbegleitend ein Abendstudium zum Fachwirt für Marketing absolvieren. Danach war ich einige Jahre im Bereich Marketingservices tätig und habe diesen auch geleitet, bevor ich ins Eventmanagement eingestiegen bin.

Durch meine internen Wechsel in verschiedene Bereiche und die sich kontinuierlich weiterentwickelnden Strukturen des Unternehmens hatte ich nie das Bedürfnis, wo anders zu arbeiten. Ich fühle mich mit ElectronicPartner verbunden – deshalb bin ich auch im Betriebsrat, dem ich seit einigen Jahren vorstehe.

Ich finde die Kombination einfach genial: Ich habe einen Job, der mir richtig Spaß macht und als Betriebsrat eine enge Verbindung zu meinen Kollegen, für die ich mich gerne einsetze. Außerdem unterstütze ich dabei, das Unternehmen auch in Sachen Arbeitnehmerkultur für die Zukunft aufzustellen. Denn heute gehört weit mehr dazu, als das passende Gehalt zu bieten, um für potenzielle neue Mitarbeiter attraktiv zu sein.“

Kontakt

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!
captcha