IT-Unternehmen sichtbar machen – comTeam gestaltet digitalen Vertrieb

Das Technologie-Netzwerk comTeam startet mit der Etablierung einer neuen, zukunftsweisenden Leistungssäule für seine Partner ins Jahr 2022.

Kai Jürgens, Projektmanager Digitaler Vertrieb bei comTeam

Dabei dreht sich alles um das Thema digitaler Vertrieb: Auf comteam.digital informiert der Verbund über seine neuen Dienstleistungen, von Beratung bis zum Content Abo.

 

comTeam ist dafür bekannt, die Synergien innerhalb des eigenen Netzwerkes zu nutzen, um seine Partner optimal zu unterstützen. Einer dieser Synergieeffekte ist der breite Fundus an Erkenntnissen, die im Rahmen des Start-up Netzwerks-growr gewonnen wurden. „Hier haben wir Erfahrungen gesammelt, die von unschätzbarem Wert sind: Das, was an digitaler Infrastruktur, Kunden- und Bewerberansprache nötig ist, um ein Unternehmen erfolgreich am Markt zu etablieren, ist ebenso wichtig für bereits bestehende Betriebe, die den Anschluss nicht verpassen dürfen“, erklärt Kai Jürgens, der bei comTeam als Projektmanager für den digitalen Vertrieb verantwortlich ist.    


Das Technologie-Netzwerk hat erkannt, dass viele IT-Betriebe ihr Vertriebspotential nicht voll nutzen, da sie sich oft auf analoge Kanäle beschränken und die Möglichkeiten digitaler Tools nicht ausschöpfen. Wie kann ein IT-Unternehmen seine Geschichte erzählen, um von Kunden und Bewerbern auch in der digitalen Welt als attraktiv, kompetent und einzigartig wahrgenommen zu werden? Damit jeder Partner die passende Unterstützung erhält, geht comTeam zunächst im Rahmen eines Workshops in die Bedarfsanalyse: Welche Infrastruktur ist bereits vorhanden, gibt es schon etablierte digitale Vertriebsmaßnahmen? Wie können die eigenen Social-Media-Aktivitäten effizienter gestaltet werden? Auf Basis der gesammelten Erkenntnisse werden verschiedene Handlungsoptionen entwickelt. „Im nächsten Schritt ist es uns wichtig, das gesamte Team abzuholen, damit alle gemeinsam an der neuen Strategie arbeiten, sie nachvollziehen und leben können“, schildert der Projektmanager. Nach Abschluss der Bestandsaufnahme folgt ein passgenaues Angebot aus Dienstleistungen. Hier schöpft comTeam aus seinem Netzwerk an Kontakten zu versierten Anbietern mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Hinzu kommt die Möglichkeit, das neue comTeam Content Abo zu buchen, welches die Partner mit regelmäßigem, gebrandeten Social Media Material versorgt, vor allem mit Bewegtbild.


Die Finanzierung des Workshops zur Bedarfsanalyse können Unternehmen aktuell durch eine Förderung des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) von bis zu 80 Prozent je nach Bundesland abdecken. „Die Akkreditierung, um diese Gelder abrufen zu können, ist langwierig – comTeam hat das bereits für seine Partner übernommen. So erhalten sie die Mittel deutlich einfacher und schneller. Auch weitere Fördermöglichkeiten haben wir im Blick“, sagt Kai Jürgens.


Aktuell läuft das IT-Geschäft auf Hochtouren: Hardware, Software und Lösungen sind gefragt, der Bedarf der Kunden ist da. Doch was ist, wenn dieser irgendwann weitestgehend gesättigt ist, Ware und Dienstleistungen austauschbar sind? „Dann kommt es darauf an, aus der Masse hervorzustechen, sichtbar zu sein und die Kunden individuell dort anzusprechen, wo sie sich aufhalten“, ist Kai Jürgens überzeugt und ergänzt: „Ihre digitale Infrastruktur und das nötige Bewusstsein im Team sollten Unternehmen jetzt aufbauen – dabei unterstützen wir sie! Wie gut das funktioniert, sehen wir bei den ersten comTeam Partnern, die bereits von unserem Angebot profitieren und den positiven Effekt spüren“.

Kontakt

captcha
Telefon: +49 211-4156-0