comTeam unterstützt Hilfsprojekt Labdoo.org

Dem Motto „Wir digitalisieren Zukunft“ haben sich die rund 800 comTeam Partner verschrieben. Durch eine Kooperation mit dem gemeinnützigen Hilfsprojekt Labdoo.org setzen sie ihr Versprechen auch dort um, wo sich nur die Wenigsten eine IT-Ausstattung leisten können.

Sven Glatter, comTeam Geschäftsführer

Sven Glatter, comTeam Geschäftsführer

Wenn die Grafikkarte zu langsam geworden ist oder der alte Laptop zu sperrig, neigen viele Nutzer zum Neukauf. Gleichzeitig fehlen weltweit Millionen Computer für Bildungszwecke. Labdoo.org  schließt die Lücke zwischen immer mehr vermeintlichem Elektroschrott und dem internationalen Mangel an IT in Bildungseinrichtungen.

 

Der Verein sammelt u. a. nicht mehr genutzte Laptops, E-Book-Reader und Tablet-PCs. Die gespendeten Geräte werden aufgearbeitet, alle Daten sicher gelöscht und mit kindergerechter Lernsoftware, wie Lexika und E-Books in Landessprache, ausgestattet. Damit keine zusätzliche CO2-Belastung durch die Beförderung entsteht, nehmen freiwillige Flug- oder Transportpaten die Geräte sicher verpackt mit an den Zielort. Die Spender erhalten einen Link und können verfolgen, wo ihr Computer eingesetzt wird.

 

Bislang hat Labdoo.org über 1.200 Schulen und rund 400.000 Schüler weltweit unterstützt. „Wir haben Ende 2017 von dem Hilfsprojekt erfahren und wussten sofort, das Konzept passt zu uns. Wir wollten ihm unbedingt eine Bühne geben“, erklärt comTeam  Geschäftsführer Sven Glatter. Er bot dem Verein einen kostenfreien Stand auf der Partnerkonferenz vergangenen März in Leipzig an. Ralf Hamm von Labdoo.org nahm die Einladung gerne an: „Wir konnten durch diesen Auftritt Spenden von den Konferenzteilnehmern akquirieren und den Weg für die weitere Zusammenarbeit mit comTeam ebnen.“

 

Das Technologie-Netzwerk informiert seine Partner auf verschiedenen Kanälen über die Teilnahmemöglichkeiten am Hilfsprojekt. Außerdem stellt sich Labdoo.org mit einem Vortrag auf dem comTeam SpeedNote Day am 13. September in Hamburg vor. Auch für 2019 ist bereits eine gemeinsame Aktion in der Planung: comTeam Partnerbetreuer Michael Seebach wird an der Baltic Sea Circle-Tour teilnehmen und dabei Spenden an Schulen und Kinderheime, zum Beispiel in Litauen oder Estland, übergeben. 

Kontakt

Sie haben Fragen? Wir die Antworten!
captcha