EP:Fachhandel – krisenfest, innovativ und erfolgreich

Auch während der Corona-Pandemie hat sich gezeigt: Die Kombination aus lokaler Präsenz und einem gut funktionierenden Webshop macht erfolgreich und ist das, was Kunden wollen. Der persönliche Einsatz, das Serviceversprechen und zuverlässige Erreichbarkeit haben sich als entscheidender Vorteil des EP:Fachhandels erwiesen – vor allem in Krisenzeiten.

Die Marke EP: steht seit Jahrzehnten für hochwertige Elektronikgeräte, kompetente Beratung und besten Service. Viele der Fachgeschäfte sind seit Generationen in Familienhand und stellen sich durch die Unterstützung der Verbundgruppe ElectronicPartner sicher und innovativ für die Zukunft auf. Wie gut ihnen das auch in Krisenzeiten gelingt, zeigen zum Beispiel die Umsatzzahlen für das Jahr 2020: Mit 19,3 Prozent Wachstum hat sich die Marke EP: deutlich besser entwickelt als der Kanal Fachhandel laut GfK. 

 

Ausschlaggebend dafür ist auch die EP:Qualitätsoffensive. Diese startete bereits 2014 mit dem Fokus auf Service und moderne Sortiments- und Ladengestaltung und wurde ständig weiterentwickelt. Fester Bestandteil ist unter anderem ein moderner, individuell aufgesetzter Webshop, über den die Händler auch online Gesicht zeigen. Er bildet nicht nur die gesamte Bandbreite an Elektrogeräten ab, sondern bietet ebenso detaillierte Informationen zu allen Servicedienstleistungen sowie viele nützliche Tipps und Neuigkeiten. Auch das Thema Weiterbildung spielt bei der Qualitätsoffensive eine wichtige Rolle: Das digitale Schulungs- und Informationsportal EP:Campus stellt Händlern und ihren Mitarbeitern maßgeschneiderte Trainings zur Verfügung, damit sie immer auf dem neuesten Stand sind und ihre Kunden kompetent und umfassend beraten können.

 

Durch die Qualitätsoffensive hat ElectronicPartner ein erfolgreiches und zukunftsfähiges Fachhandelskonzept aufgesetzt, von dem die Mitglieder auch während der Pandemie profitieren. Die jahrelange Positionierung als lokaler Ansprechpartner hat sich dabei voll ausgezahlt: Sie sind zum „Local Hero“ ihrer Kunden geworden, indem sie schnell, kreativ und mit dem für EP: typischen Servicebewusstsein handeln – ganz nach dem Motto „Unser Service macht den Unterschied!“ – und zwar jetzt erst recht! Dazu gehört die Beratung über alle Kanäle, wie Telefon, Mail und online sowie schnelles Umschalten und Einstellen auf neue Gegebenheiten: Während der Pandemie wurden „Click & Collect“ sowie „Click & Meet“ zu wichtigen Verkaufskanälen.

 

Die EP:Fachhändler haben sich also nicht einfach der neuen Situation angepasst, sondern schnell und effektiv darauf reagiert. Mit zahlreichen Aktionen haben sie Initiative gezeigt und sind dabei erfinderisch gewesen, um ihre Kunden trotz Lockdown zu allen Produkten und Dienstleistungen beraten zu können. Ein Beispiel ist EP:Kästner in Weida: Der Fachhändler hatte kurzerhand eine Beratungstelefonzelle vor seinem Ladengeschäft aufgebaut. Auch Stefan Walther von EP:Walther in Dortmund zeigt, dass Not erfinderisch macht. Mit dem „mobilen Schaufenster“ hat er Kunden die Möglichkeit gegeben, die Ware kontaktlos vor dem Kauf in Augenschein zu nehmen und sich dabei durch die Scheibe telefonisch beraten zu lassen.

Kontakt

captcha
Telefon: +49 211-4156-0